motiv_a.jpg
No events

Übung Gefahrstoffteileinheit

am .

Am vergangenen Freitag den 12.04.2019 übte die Gefahrstoffteileinheit Bad Sobernheim am Freibad in Bad Sobernheim.

Ein simulierter Austritt von Chlorgas sowie eine vermisste Person im Technikraum waren die Ausgangslage für die Übung.

 

Nachdem der Gruppenführer des ersteintreffenden HLF 10 durch den Bademeister in die Lage eingewiesen wurde, alarmierte er umgehend weitere Kräfte zur Einsatzstelle. Als erste Maßnahmen sendete er so gleich einen Trupp unter schwerem Atemschutz zur Lokalisierung der vermissten Person in den Technikraum und setzte einen Wasserwerfer ein um das austretende Chlorgas zu binden.

Als der Gerätewagen-Gefahrgut sowie weiteres Personal mit dem LF20/16 und dem MZF3 an der Einsatzstelle ankamen, rüstete sich ein Trupp mit so genannten Chemikalienschutzanzügen (CSA) aus, um das Leck, welches zum Stoffaustritt führte zu finden und abzudichten. Ein weiterer Trupp unter CSA stand zur Absicherung des vorgehenden Trupps in Bereitstellung. Parallel hierzu wurde ein Dekontaminationsplatz eingerichtet um die vorgehenden Trupps nach ihrer Arbeit reinigen zu können bevor diese ihre CSA verlassen.

Beim abschließendem Résumé wurde nochmals gezielt auf entdeckte Schwachstellen aufmerksam gemacht um diese im Ernstfall zu verhindern. Insgesamt verlief die Übung jedoch reibungslos.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Herrn Andreas Barth von der Firma "Bädertechnik Barth", welcher uns diese Übung ermöglicht hat.