motiv_b.jpg
No events

Übung Asklepios Katharina-Schroth-Klinik

am .

Gestern Nachmittag übte die Feuerwehr Bad Sobernheim auf dem Gelände der Asklepios-Katharina-Schroth-Klinik in Bad Sobernheim. Die Übung war extra auf 16:30 Uhr vorverlegt worden, damit das Haus noch von Patienten besucht ist und die Mitarbeiter das Vorgehen im Falle einer Evakuierung üben konnten.

Das angenommene Übungsszenario stellte sich wie folgt dar :

Auf Grund eines Zimmerbrandes im 3. OG hatte die Automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen, worauf unmittelbar die Feuerwehr aus Bad Sobernheim alarmiert wurde und die Mitarbeiter der Klinik mit der Evakuierung der Patienten begannen.

Der ersteintreffende Gruppenführer suchte umgehend nach Ankunft den Kontakt mit dem Klinikpersonal, um sich über den Stand der Evakuierung zu erkundigen und herauszufinden , ob eventuell noch Personen im Gebäude vermisst werden.

Da nach Aussage des Personals noch 4 Personen in dem Gebäude vermisst wurden, setze die Feuerwehr insgesamt 4 Trupps unter Atemschutz im inneren des Gebäudes ein, um nach den Vermissten zu suchen. Währenddessen bezog die Drehleiter Stellung am Balkon des brennenden Zimmers und konnte von dort aus bereits 2 der 4 vermissten Personen retten. Kurze Zeit später konnten auch die übrigen zwei Personen durch die im inneren des Gebäudes befindlichen Trupps gerettet werden. Im Anschluss wurde nun der Brand sowohl mittels eines Innenangriffes wie dem Wenderohr der Drehleiter gelöscht.

Im Anschluss an die Übung, konnten sich dann die Kameraden der Feuerwehr und das Klinikpersonal bei einem gemeinsamen Snack noch etwas über die Übung Austauschen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.