motiv_c.jpg
No events

Amtsblatt

am .

 

Seit Beginn diesem Jahres gibt es im Amtslatt der Verbandsgemeinde Sobernheim eine neue Rubrik namens "Ihre Feuerwehr informiert. Mit dieser Rubrik möchten die Pressesprecher der VG-Feuerwehren Bad Sobernheim den Bürgern das tägliche Geschehen der Wehren etwas näher bringen und Sie über bevorstehende Termine und Veranstaltungen informieren.

Feuerwehren geben Brandschutztipps-Sicher durch die Weihnachtszeit

am .

Echte Kerzen verbreiten in der Vorweihnachtszeit mit ihrem warmen Schein besinnliche Stimmung, beleuchten Christbaum, Adventskranz und Gabentisch. Jedoch kann das faszinierende Flackern vor allem Kinder dazu verleiten, die Gefahren des Feuers zu vergessen. Erwachsene sollten durch umsichtigen Umgang mit Feuer als gutes Beispiel vorangehen.

Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Advents- und Weihnachtszeit mehrere tausend folgenschwere Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen und den Einbau von Rauchmeldern vermieden werden könnten.

Neun einfache Tipps der Feuerwehr helfen, Brände zu verhindern:

  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder (und auch Haustiere) nicht gelangen können.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen - vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind! Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und wird zur Brandgefahr.
  • In Haushalten mit Kindern sollten vor allem am Weihnachtsbaum elektrische Kerzen verwendet werden. Diese sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden.
  • Wenn Sie echte Kerzen entzünden, stellen Sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher) bereit.
  • Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die Wohnung und alarmieren die Feuerwehr mit dem Notruf 112.
  • Rauchmelder in der Wohnung verringern das Risiko der unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig Alarm geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel - übrigens passen sie perfekt als Geschenk auf den Gabentisch!

 
Wenn es doch zu einem Brand kommen sollte, bewahren Sie ruhe, bringen Sie Sich und Ihre Mitbewohner in Sicherheit und Alarmieren Sie über den Europaweit einheitlichen Notruf 112 die Feuerwehr. Bleiben Sie so lange in der Leitung bis der Disponent auf der Leistelle keine weiteren Fragen mehr hat. Bringen Sie sich auf keinem fall in Gefahr durch eigene Löschversuche.

Weitere IInformationen www.lfv-rlp.de oder www.kfv-kh.de

Übergabe neues Rettungsboot

am .

Am Dienstag den 02.12.2014 wurde das neue Rettungsboot der Feuerwehr Bad Sobernheim übergeben . Im Rahmen der Wehrführerdienstbesprechung übergab die Erste Beigeordnete Frau Renate Weingarth-Schenk das Boot an die Wehrführung der Bad Sobernheimer Wehr.

 

Die Beigeordnete zeigte sich sehr erfreut über die schnelle Vorgehensweise bei der Beschaffung. Diese war Notwendig geworden da das alte Boot (Baujahr 1981) vor einem Einsatz erst zeitaufwendig mit Luft befüllt werden musste, bevor es zu Wasser gelassen werden konnte.Dies könne im Ernstfall entscheidende Sekunden ausmachen betonte Wehrführer Andreas Bender.

 

DSCI1214

 

Jugendaktion am Real

am .

Am vergangen Samstag führte die Jugendfeuerwehr Bad Sobernheim in Kooperation mit dem Real Markt einen Aktionstag auf dem dortigen Parkplatz durch. Neben eigens dafür angefertigten Plakaten wurden die Kunden durch regelmäßige Lautsprecherdurchsagen auf diese Aktion aufmerksam gemacht. Neben frisch gegrillten Leckereien und kühlen Getränken konnte ein Teil des Fuhrparkes der Feuerwehr angeschaut werden. Die Jugendfeuerwehr stand mit Rat und Tat zur Seite.
Außerdem bot sich tolle sonnige Wetter geradezu an, mit der Kübelspritze verschiedene Wasserspiele auszuprobieren. Nach einem anstrengenden Tag zeigten sich Marktleiter A. Landmann und die Jugendfeuerwehr zufrieden mit dem gelungen Tag.

 

Real

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.